Tierversicherungen

Tierhalter tun meist alles für das geliebte Haustier. Dazu gehört es auch, den passenden Versicherungsschutz zu finden. Für des Deutschen Lieblinge Hund, Katze und Pferd können unterschiedliche Tierversicherungen abgeschlossen werden. Für Hunde und Pferde ist eine gesonderte Haftpflichtversicherung zu empfehlen, sie für Personen- und Sachschäden aufkommt, die durch das Tier verursacht werden. Darüber hinaus können Tierhalter ihre Haustiere krankenversichern lassen.

Hunde- und Pferdehaftpflicht

Für einige Tierhalter in Deutschland ist der Abschluss einer Tierversicherung verpflichtend. Während Katzen, Kaninchen, Mäuse und andere Kleintiere über die private Haftpflicht abgesichert sind und ihre Herrchen und Frauchen von ihnen verursachte Schäden am Eigentum Dritter nicht fürchten müssen, gilt dies für größere Tiere wie Hunde und Pferde nicht. Für sie muss eine eigene Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. In vielen Bundesländern, zum Beispiel in Hamburg, Berlin, NRW, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Thüringen, ist der Abschluss der Hundehaftpflicht nun gesetzliche vorgeschrieben. In Hamburg müssen selbst Hundehalter, die zusammen mit ihrem Vierbeiner die Stadt besuchen, eine gültige Versicherung nachweisen. In anderen Kommunen ist es Hundehaltern noch freigestellt, ob sie ihren vierbeinigen Freund versichern lassen möchten. Der zusätzliche Schutz lohnt sich allerdings: Eine Hundehaftpflicht gibt es ab 44 Euro pro Jahr, die Pferdehaftpflicht schon ab 33 Euro – ohne Selbstbeteiligung. Das rentiert sich, sollte das Tier einmal einen größeren Schaden verursachen.

Tierkrankenversicherung

Ist das Haustier krank, leiden Herrchen und Frauchen meist mit. Von der ohnehin unangenehmen Situation abgesehen können die Behandlungen von Hunden, Katzen und Pferden schnell teuer werden. Gerade für Operationen erreichen die Kosten schnell vierstellige Beträge, selbst bei kleinen Tieren wie Katzen. Einige Versicherungsunternehmen bieten daher Krankenversicherungen für die vierbeinigen Lieblinge an. Dabei haben Haustierhalter die Wahl, ob sie einen Versicherungsschutz für OPs oder den vollen Krankenversicherungsschutz wählen möchten. Die Haustiere dürfen dafür ein gewisses Höchstalter nicht überschritten haben; einige Versicherungen zahlen eine Pauschalsumme für Impfungen und Wurmkuren.

Diebstahlversicherung für Pferde

Wertvolle Renn- und Reitpferde sollte man zudem noch gegen Diebstahl versichern lassen. Diese Policen werden meist in Kombination mit einer Transportversicherung angeboten – diese kommt auf, wenn das Pferd durch den Transport zu Tode kommt oder infolge eines Transportunfalls getötet werden muss.

Schreiben Sie eine Antwort

  • (wird nicht veröffentlicht)