Die Reiserücktrittsversicherung verhindert finanzielle Nachteile

Ein ganzes Jahr freut man sich auf den Urlaub mit den Kindern und endlich ist er da. Die Frage, ob man an alles gedacht hat, ist schnell beantwortet. Doch, was ist, wenn durch irgendein unvorhergesehenes Ereignis die gebuchte Urlaubsreise nicht angetreten werden kann? Viele Reiseveranstalter bitten dann denjenigen zur Kasse, der die Reise gebucht hat und das kann unter Umständen sehr teuer werden. Bis zu 90 % der Reisekosten werden als Stornokosten von verschiedenen Reiseveranstaltern berechnet. Manche Fluggesellschaften sind noch teurer, sie fordern im Extremfall den kompletten Reisepreis bei Stornierung der Reise ein. Aus diesen Gründen sollte es für jeden, der eine Reise plant, selbstverständlich sein, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Nur so ist man vor teuren Stornokosten geschützt.

Vor welchen finanziellen Folgen wird man geschützt?

Kann man seine gebuchte Urlaubsreise nicht antreten, so tritt die Reiserücktrittsversicherung für die Stornierungskosten des Reiseveranstalters ein. Gründe für einen Reiserücktritt sind zum Beispiel Todesfall in der Familie, unerwartete Erkrankung, Unfall, Schwangerschaft, oder wenn man nach Arbeitslosigkeit unerwartet einen neuen Arbeitsplatz bekommt. Außerdem bezahlt die Reiserücktrittsversicherung die Stornierungskosten des Reiseveranstalters, wenn der Reisende die vom Einreiseland vorgeschriebenen Impfungen nicht verträgt.

Auch die Kosten für die Stornierung des Hotels, Mietwagens, belegter Kurse wie zum Beispiel Tauchkurs oder Skikurs übernimmt die Reisekostenrücktrittsversicherung. Übrigens, es gibt bei den verschiedenen Versicherungsgesellschaften, die die Reisekostenrücktrittsversicherung anbieten, auch verbilligte Tarife für Senioren. Nimmt man das alles zusammen, ist der Abschluss einer Reisekostenrücktrittsversicherung eines der wichtigsten Dinge, die man vor Antritt der Urlaubsreise erledigen muss. Am besten schließt man diese in Verbindung mit einer Reiseabbruchversicherung ab, denn auch am Urlaubsort können unvorhersehbare Dinge passieren und der Abbruch eines Urlaubs ist immer mit zusätzlichen Kosten verbunden. Mit der Kombination einer Versicherung von Reiserücktritt und Reiseabbruch kann vor und während des Urlaubs nichts mehr schiefgehen. Man kann getrost in den wohlverdienten Urlaub fahren und weiß, egal was passiert, man ist absolut und gut versichert.

Schreiben Sie eine Antwort

  • (wird nicht veröffentlicht)